Skip to main content

Infos

Dipl. Pädagogin Nina Oertel

Gründerin von PlauderHände

  • Diplom Erziehungswissenschaft / Sonderpädagogik (PH)
  • Deutsche Gebärdensprache DGS I
  • Deutsche Gebärdensprache DGS II
  • Zertifizierte Fachkraft für lautsprachunterstützende Gebärden
  • LOGO-QEKK-ohne-Text.png zertifizierte Eltern-Kind-Kursleiterin  
  • Fachkraft für tiergestützte Interventionen (ESAAT)

Meilensteine der Sprachentwicklung

Als Meilensteine der Sprachentwicklung bezeichnet man einzelne Entwicklungsschritte im Bereich der Sprachentwicklung, welche ein Kind auf natürliche Weise durchläuft. Die Sprachentwicklung eines Kindes ist genetisch verankert, unterliegt einem "festen Plan“ und kann aufgrund angeborener, erworbener oder von außen einwirkender Faktoren abweichen. Diese spannende Entwicklungsreise beginnt bereits im Mutterbauch und endet etwa zum Zeitpunkt der Einschulung eines Kindes. Sie gliedert sich in eine vorsprachliche und sprachliche Phase und wird in Altersabschnitte eingeteilt, wobei jeder davon prägnante Merkmale aufweist. Vom Hören und Unterscheiden in Mamas Bauch, über den Geburtsschrei, ein Jauchzen und Lallen bis hin zum ersten Wort und schließlich komplexen Satzverbindungen durchläuft das Kind eine rasante Entwicklung, die wir als Eltern und Bezugspersonen auf unterschiedlichsten Wegen liebevoll unterstützen und begleiten können.

Alle wichtige Meilensteine, mögliche Abweichungen und verschiedene Möglichkeiten der Begleitung dieser wichtigen Entwicklungsschritte durch den Einsatz von Babygebärden besprechen wir ausführlich in einem "Plauderhändchen-Babygebärdenkurs“. Gerne begleite ich Sie bei Fragen oder Unsicherheiten in Bezug auf die Sprachentwicklung Ihres Kindes! Nehmen Sie Kontakt zu mir auf oder entscheiden Sie sich für einen unserer Kurse, um direkt anhand von Fingerspielen, Liedern, Reimen und Kitzelversen eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Förderung der kindlichen Sprache und Kommunikation auszuprobieren.

Sie möchten schon im Vorfeld mehr über dieses interessante Thema erfahren, dann lesen Sie hier weiter...

Babygebärden

Als "Babygebärden“ bezeichnet man einzelne Gebärden der Deutschen Gebärdensprache (DGS), die begleitend zur Lautsprache eingesetzt werden und Begriffe des kindlichen oder familiären Alltags visuell darstellen. Babygebärden orientieren sich an der Lebenswelt und am Entwicklungsstand von Babys ab einem Alter von ca. 6 Monaten, sind mithilfe von Liedern und Reimen leicht zu lernen und ermöglichen dem Baby, seine Bedürfnisse noch vor den ersten gesprochenen Wörtern auszudrücken.

Foto: Hände und Schatten

Gebärdensprache


Die Gebärdensprache ist eine visuelle und natürliche Sprache, die über Jahrhunderte in der Kommunikation Gehörloser gewachsen ist und sich in nationale Sprachen und Dialekte unterscheiden lässt. Gebärdensprache ist eine bildhafte und lebendige Sprache, welche Gebärden (Handzeichen), Mimik, Gestik, das Mundbild und die Körperhaltung miteinander kombiniert und sich außerdem eines Fingeralphabets bedient. Einzelne Gebärden wiederum sind nach ihrer Handstellung, Ausführungsstelle und Bewegung klar strukturiert.